Aktionen

Impressionen vom Infomarkt am 05.10.19

Am Samstag fand auf dem Platz der alten Synagoge die vierte große Veranstaltung der Freiburger Initiative „Aktiv gegen sexuellen Missbrauch an Kindern“ statt. Das Spielmobil war vor Ort und sogar die Gruppe B.A.C.A – Biker Against Child Abuse (Motorradfahrer gegen Kindesmissbrauch) waren mit zwei Motorrädern vor Ort, auf denen die Kinder Probe sitzen konnten. Die gestandenen Männer begleiten betroffene Kinder zu Ämtern, Behörden oder anderen Gängen. Sie sind die Beschützer der Kinder vor Ort und stehen ihnen tatkräftig zur Seite. Die Biker hatten einen Dosen-Wurfstand, mit dem die Kinder viel Spaß hatten. Interessant war natürlich auch das Spielmobil und bei den kostenlosen Luftballons bildete sich gern mal eine Schlange. Bei der „Naschkatze“ konnten die Besucher Kaffee, leckere Waffeln und bestes Eis erhalten.Nach einer kurzen Begrüßung der beiden Sprecherinnen, in der sie die Bedeutung der Vorsorge und der Handlungsmöglichkeiten im Falle eines Verdachtes aufzeigten, sangen Sally und der Kinderchor des Diakonievereins einige Lieder. Die Kinder konnten sich mit den verschiedenen Angeboten vergnügen und die Eltern und Pädagogen hatten die Möglichkeit, sich intensiv mit Präventionsarbeit und ggfs. Unterstützung im Verdachtsfall auseinander zu setzen. Die Fachberatungsstellen Wildwasser und Wendepunkt sowie der deutsche Kinderschutzbund waren vor Ort und stellten Infomaterial und praktische Hilfen zur Verfügung. Andreas Tolksdorf stellte für die Kinder von Lügde seine Schuhe auf den Platz als sichtbares Mahnmal.Die Initiative möchte das Thema aus der Tabuecke herausholen und kämpft für Präventionsmaßnahmen an allen Schulen. Dies wurde von Philipp Nägele, einem Mitarbeiter der Osnabrücker theaterpädagogischen Werkstatt, der in Freiburger Schulen und dem Umland mit dem Stück „Mein Körper gehört mir“ großartige Präventionsarbeit leistet, in seinem Redebeitrag erklärt. Eltern und Kinder, die dieses Stück erlebt haben, sind begeistert.Markus Diegmann engagiert sich intensiv mit seiner „Tour 41“ für das Thema, die Verjährung von Missbrauchstaten abzuschaffen, und war mit seinem Wohnmobil, mit dem er quer durch Deutschland tourt, zum vierten Mal dabei. Auch sein Hund Picasso, ein ausgebildeter Rettungshund, bereitete den Kindern große Freude. Sein Ziel: 1 Million Unterschriften für sein Anliegen zu sammeln, mittlerweile ist er bei über 375.000 angelangt. Den Namen hat seine Tour von täglich 41 angezeigten Missbrauchsfällen in Deutschland.Die Initiative fordert verpflichtende Vorsorgeprogramme an allen Schulen und Kitas, was oft wegen erforderlicher Finanzierung und Desinteresse der Schulleiter nicht statt finden kann. Dabei gibt es pro Klasse 1 bis 2 Kinder, die bereits betroffen sind, die Dunkelziffer ist evtl. höher. Bei der Zusammenarbeit von Ämtern, Justiz und Schulen fehlt es an Geld, Vernetzung und Schulung, wie der Fall des Kindesmissbrauchs im letzten Jahr in Staufen gezeigt hat.Eltern, Erzieher, Pädagogen und alle Interessierten erhielten wertvolle Tipps, wie man in einem schwierigen Fall wie dem des Kindesmissbrauchs handeln kann, und wie Missbrauch vermieden werden kann. Trotz des eher schlechten Wetters war das Interesse groß und die Veranstaltung eine runde und gelungene Sache. Die Gruppe sucht noch nach Unterstützern
Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Infomarkt am 05.10.19

Unsere nächsten Termine

Hier finden sie die Nächsten Termine im Überblick

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Impressionen der Kundgebung vom 25.5.2019 um 16 Uhr (Platz der Alten Synagoge Freiburg)

Ein großes Dankeschön an alle Menschen die dabei waren, die Eisvögel die mit den Kindern "Bälle gegen Missbrauch" geworfen haben, die Helfer die bei den Luftballons geholfen haben und an die Redner Markus Diegmann (Tour41), Harald Janson (Eisvögel USC), die Fraktionsmitglieder: Julia Söhne & Barbara Wimmel, und die Betroffene die uns einen Einblick in das Thema gegeben haben.

Wir freuen uns auch, dass Wildwasser, Wendepunkt, ECPAT und der Kinderschutzbund mit Infoständen dabei waren. Hier hatte jeder die Gelegenheit sich zu informieren. Bei uns am Stand konnte man sich Infos für Mädchen , Jungen und Eltern und Präventionsangebote in KiTas und Schulen mitnehmen.

Videobotschaft an die Stadt Freiburg

Diese respektvolle und kecke Freiburger Art der Kontaktaufnahme von Herrn Horn an die Deutsche Post (via Videobotschaft) hat uns sehr beeindruckt und da wir ein ähnliches Problem mit dem "nicht richtig Durchkommen" haben, hatten wir die Idee, es ihm gleichzutun. Wir freuen uns, dass Martin Horn in Facebook unser Video persönlich kommentiert hat und Danken ihm für diese spontane und positive Reaktion.

Hier der Facebook- Link zu unserem Video:

Hier der Link zum Video von OB Martin Horn:

Baden TV Süd Beitrag:

Treffen mit dem Oberbürgermeister Martin Horn im Mai 2019.

Wir haben unsere 1567 Unterschriften übergeben und über Möglichkeiten gesprochen in Freiburg die Prävention weiter auszubauen. Wir berichten an der Kundgebung am 25.5.´19 den Zuschauern davon.

Flyer verteilen und informieren:

Mai 2019 Flyer verteilen:​

04.05.19 / 13:15 - 16 Uhr / Platz der alten Synagoge

11.05.19 / 13:15 - 16 Uhr / Platz der alten Synagoge

18.05.19 / 13:15 - 16 Uhr / Platz der alten Synagoge

19.05.19 / 12:00 - 16 Uhr / Platz der alten Synagoge

23.05.19 / 15:30 - 18 Uhr / Platz der alten Synagoge

24.05.19 / 15:30 - 18 Uhr / Platz der alten Synagoge

Wir sind in der Freiburger Innenstadt, um aufzuklären und die Menschen zu unserer Kundgebung einzuladen. Komm auch du und hilf uns beim Flyer verteilen, wir freuen uns auf dich.

Gerne könnt ihr dort auch Flyer abholen, um sie Bekannten weiterzugeben. Wir haben auch Plakate die ausgehängt werden können und auch für KiTa´s und Schulen sind kindgerechte Flyer und Plakate vorhanden. Wer zu diesen Zeiten nicht kann, darf sich auch gerne telefonisch melden, um Flyer/ Plakate zu erhalten. Vielen Dank allen die uns tatkräftig unterstützen.

9.3.2019 Eisvögel

Unsere Initiative ist bei den Eisvögeln in der Uni- Sporthalle 2 in Freiburg eingeladen. Wir freuen uns mit einem Stand über unser Thema aufzuklären und zur Kundgebung am 25.5.2019 aufzurufen.

Video- & Presseberichte über unsere Initiative

SWR: Video Kundgebung (25.5.2019)

Baden TV Süd: Video (2019)

Radio Regenbogen: Artikel (2019)

Badische Zeitung: Artikel (2018)

Presseberichte, in denen wir gezeigt oder erwähnt worden sind:

Südkurier

Frankfurter Allgemeine Zeitung

SZLZ

Impressionen der Kundgebung vom 28.9.2018 - Mahnwachen (Staufener Missbrauchsfall)

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image
Carousel imageCarousel image

Mahnwachen zum Staufener Missbrauchsfall im 2018

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

​1. Kundgebung am 28.4.2018

Carousel imageCarousel imageCarousel image